Nachrichtenarchiv - News 2014

22.12.2014 - Markus beim Sportunterricht in Schule

Markus beim Völkerball in Nördlingen 2014Zum Abschuss freigegeben!!!
Markus Rehm unterrichtet eine sechste Klasse. Die Schüler bedanken sich beim Völkerball auf ihre Weise.

Einer gegen alle – so könnte man das Absch(l)ussspiel der Klasse 6d bezeichnen. Nahezu jeder Wurf beim Völkerball hatte ein Ziel – den deutschen Weitsprungmeister Markus Rehm. So sehr er sich auch bemühte, der Leistungssportler konnte nicht allen Würfen der Realschüler ausweichen. Drei Niederlagen musste er mit seiner Mannschaft einstecken. Verlierer gab es bei der gestrigen Sportstunde allerdings keine.
Alle Buben und Mädchen waren von dem prominenten Leistungssportler begeistert. „Der ist voll nett und gar nicht eingebildet", sagte ein Schüler. Ein Klassenkamerad bestätigte den Eindruck: „Der Sportunterricht hat total viel Spaß gemacht." Der an diesem Tag „arbeitslose" Sportlehrer Markus Rosenwirth bescheinigte Markus Rehm Lehrerqualitäten. „Bei Abschlussspielen sind die Schüler immer begeistert, aber dass sie sogar beim Aufwärmen so bei der Sache sind, ist toll zu sehen."
In der Tat hörten die Schüler ihrem außergewöhnlichen Lehrer gerne zu und liefen, sprinteten und dehnten sich bereitwillig, bevor es an das Völkerballspielen ging. Schüler aus anderen Klassen verfolgten die Sportstunde als Zaun- beziehungsweise Fenstergäste und sahen anstrengende, aber ebenso kurzweilige 90 Minuten. Die brachten sogar den durchtrainierten Leichtathleten gehörig ins Schwitzen.

Danach ging es für Rehm in die 30-minütige Verlängerung. Dutzende Schüler drängten sich um seinen Tisch und freuten sich über Rehms Autogramme. Dass der 26-Jährige auch alle Selfie-Wünsche erfüllte, ließ ihn in der Beliebtheitsskala der Schüler noch weiter steigen.

Link zur Internetseite: Hier klicken!
Text und Bild: Michael Lindner
Quelle: Augsburger-Allgemeine, Lokales aus Nördlingen

Zurück