Nachrichtenarchiv - News 2012

22.09.2012 - Ehrung am Heimatort für Goldmedaille

Toller Empfang für Markus am Heimatort Reichenbach u.R.



Empfangen durch eine Gasse der Reichenbacher Leichtathletik-Jugend, betrat Markus Rehm die Rehgebirgshalle in Reichenbach unterm Rechberg, zu dem der Ortschaftsrat und die Turngemeinde, im Rahmen eines offiziellen Empfangs, eingeladen haben. Gemeinsam mit ca. 250 Gästen begrüßte die Ortsvorsteherin Barbara Funk, die anwesenden Gäste und Gratulanten und vor allem Markus.



Anschließend übergab sie das Wort an die Vertreterin der TG Reichenbach – Marion Wiedmann – 
In Ihrer Rede hob sie die besonderen sportlichen Leistungen des Ehrenmitglieds – Markus Rehm - in den vergangenen Jahren hervor. Sie fasste in kurzen Worten zusammen, welche Ergebnisse Markus in der Vergangenheit bereits vollbracht hatte. Auch erinnerte sie nochmals daran, dass Markus bereits in jungen Jahren Verantwortung in der TG Reichenbach übernommen und die Leichtathletik-Jugend trainiert hatte sowie Jugendsprecher war.



Als Bürgermeister der Stadt Donzdorf, betonte Martin Stölzle in seiner Ansprache, dass auch die Stadt Donzdorf stolz darauf ist, einen solch erfolgreichen Sportler in ihrem Teilort zu haben. Auch hob er die Leistungen von Markus nach seinem Schicksalsschlag hervor. Er wünschte ihm für die Zukunft weitere solch große Leistungen und meinte abschließend, vielleicht sind ja noch ein paar Zentimeter mehr drin.

 Im Anschluss daran hielt mdB Klaus Riegert, als Vorsitzender der Arbeitsgruppe Sport in der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, eine kurze Ansprache. In dieser teilte er den anwesenden Gästen in kurzen Worten seine persönlichen Eindrücke von London mit. Da er selbst dort war, konnte er detailgetreue Einrücke von den Paralympics schildern. Ganz besonders hob er die Gastfreundschaft der Engländer hervor und dass die Spiele bestens organisiert waren. Die ganzen Vorurteile, die z.T. in der Presse veröffentlicht wurden konnten in keiner Weise bestätigt werden. Für die sportliche Zukunft wünschte er Markus alles Gute.



Herr Emil Rostert, als Reichenbacher Bürger, war von den Leistungen von Markus so sehr beeindruckt, dass er ihm spontan ein persönliches Geschenk vor den anwesenden Gästen überreichen wollte. Als passionierter Flieger hat er ein Luftbild von Reichenbach erstellt und dies im Großformat an Markus, als ständige Erinnerung an seinen Heimatort, überreicht.

Nach all diesen Worten und Reden war Markus sehr beeindruckt. In seiner kurzen Rede – auf schwäbisch wie er versprach - bedankte sich Markus bei den Rednern, Organisatoren und anwesenden Gästen für den herzlichen Empfang und die ihm zugeteilte Ehrung. Er meinte, es ist für ihn immer wieder eine Freude zu wissen, dass in der Heimat zahlreiche Fans wohnen, die an seiner sportlichen Laufbahn Interesse zeigen. Für die Zukunft versprach er immer wieder in seinen Heimatort zu kommen, da dieser ihm weiterhin sehr viel bedeute.

Im Anschluss lud Frau Barbara Funk im Namen des Reichenbacher Ortschaftsrates sowie der Turngemeinde Reichenbach u. R. zu einem kleinen Imbiss und Umtrunk ein.

Markus durfte noch sehr viele Autogramme signieren, die extra als - Limited Edition – von seiner Schwester Steffi entworfen wurden, bevor er sich dann mit den anwesenden Gästen in lockerer Atmosphäre unterhalten konnte. 

Weitere Gäste an diesem Abend waren unter anderem mdL Sascha Binder von der SPD, Alexander Müller und Matthias Sperrfechter als Vertreter des Kulturring Donzdorf, Anette Weber als Vorstand des Geflügelzuchtverein Reichenbach u. R., Erich Schneider als Vorstand des Schützenverein Reichenbach u.R., sowie Mitglieder des Stadtrats Donzdorf und des Ortschaftsrats von Reichenbach.