Nachrichtenarchiv - News 2011

19.02.11 - Ehrung am Heimatort für Weltrekord

Großer Empfang für Markus am Heimatort Reichenbach u.R.

Die beeindruckenden Klänge der Donzdorfer Feuerseejäger bildeten den Auftakt zu dem offiziellen Empfang in der Rehgebirgshalle in Reichenbach unterm Rechberg, zu dem der Ortschaftsrat und die Turngemeinde eingeladen haben. Gemeinsam mit zahlreichen Gästen begrüßte die Ortsvorsteherin Barbara Funk, die anwesenden Gäste und vor allem Markus Rehm.

In Ihrer Rede hob sie die besonderen sportlichen Leistungen in den vergangenen 2 Jahren hervor, und vermerkte nebenbei, dass das Begrüßungsschild am Ortseingang keine Fehlinvestition gewesen war und nun schon zum dritten Male zum Einsatz kam. Anschließend übergab sie im Namen des gesamten Ortschaftsrates ein kleines Geschenk an Markus Rehm und das Wort an den Vorstand der Turngemeinde Reichenbach, Manfred Buch.

Auch er hob die besonderen Leistungen von Markus heraus und betonte, dass man im Kreise der TGR sehr stolz darauf ist, einen solch erfolgreichen Sportler in den Reihen zu wissen. Auch wenn Markus mittlerweile für Bayer 04 Leverkusen startet, ist er immer wieder gerne gesehen in seinem Heimatverein, da er doch dort, vor seiner aktiven Zeit, Leichtathletik Jugendtrainer und Jugendsprecher war. Als Zeichen der Anerkennung seiner besonderen Leistungen wurde Markus Rehm zum Ehrenmitglied der Turngemeinde Reichenbach ernannt und gleichzeitig die Ehrennadel angeheftet. Manfred Buch bemerkte, dass eine Ehrenmitgliedschaft normalerweise nur älteren verdienten Mitgliedern vorbehalten sei, jedoch angesichts dieser außerordentlichen sportlichen Leistungen, eine Ausnahme gemacht werde.

Nach dieser Ansprache zeigte der Fanfarenzug nochmals sein Können auf und spielte ein Trommelstück wobei hier besonders der Nachwuchs sein Können an den Tag stellte.

Manfred Buch übergab das Wort an die Prasidentin des Turngau Staufen e.V. und zugleich Landtagsabgeordnete von Baden Württemberg, MdL Nicole Razavi.

Frau Razavi hob in Ihrer kurzen Ansprache hervor, dass es in der heutigen Zeit nicht mehr ganz selbstverständlich ist, dass man sich an die Wurzeln seines Ursprunges erinnert und immer wieder gerne an den Heimatort zurückkehrt. Eine solche Verbundenheit zu seiner Herkunft und zum Heimatort wäre wünschenswert, wenn dies mehrere Leistungsträger und Prominente an den Tag legen würden. Auch Sie würdigte die sportlichen Leistungen und wünschte ihm für die Zukunft noch weiterhin viel Erfolg und die Kraft, um noch mehr solche sportliche Ergebnisse folgen zu lassen.

Nach einem weiteren Stück des Fanfarenzuges Donzdorf, ergriff Markus Rehm selbst das Mikrofon und bedankte sich bei den Rednern, Organisatoren und anwesenden Gästen für den herzlichen Empfang und die ihm zugeteilte Ehrung. Ferner betonte er nochmals, dass er immer wieder gerne zu seinem Heimatort zurückkehrt und sehr stolz darauf ist ein Reichenbacher zu sein. Hier eine große Fangemeinde zu wissen freut ihn besonders sehr. Im Anschluss an diese Ehrung luden der Reichenbacher Ortschaftsrat sowie die Turngemeinde Reichenbach zu einem kleinen Imbiss und Umtrunk ein.

Markus durfte noch sehr viele Autogramme sowie Kalender des "Reichenbacher Kalenderteam" signieren bevor er sich dann mit den Anwesenden in lockerer Atmosphäre unterhalten konnte.

Bericht erstellt von H. Rehm

Zurück