Nachrichtenarchiv - News 2009

Die Leichtathleten des TSV Bayer 04 Leverkusen sind mit der deutschen Nationalmannschaft am Donnerstag in Bangalore eingetroffen. Nach dem ca. achtstündigen Flug wurde in der Nacht das Hotel bezogen. Einziger Wermutstropfen war die Tatsache, dass der Zoll einige Materialien von Orthopädiemechaniker Thomas Kipping aus den Containern nahm, so dass vor Ort Ersatzmaterialien beschafft werden müssen.

Am Mittwoch beginnen die Wettbewerbe und enden am darauffolgenden Sonntag. Angeführt wird das Leverkusener Aufgebot von Paralympicssiegerin Katrin Green, die allerdings erst am Samstag eintreffen wird. Mit David Behre, Markus Rehm und Vanessa Low berief Bundestrainer Willi Gernemann drei Neulinge in das Team. Insgesamt werden 19 Sportlerinnen und Sportler die deutschen Farben in Indien vertreten.

Neben den Athleten des TSV sind Steffi Nerius und Karl-Heinz Düe als Trainer mit nach Indien gereist. Vervollständigt wir das Leverkusener Aufgebot durch die Physiotherapeuten Ulrich Niepoth und Sven Reuter sowie Orthopädiemechaniker Thomas Kipping.

Aussichtsreichster Starter des TSV ist einmal mehr Mathias Mester. Der Kleinwüchsige Athlet startet als Titelverteidiger im Speerwurf, Kugelstoßen und Diskuswerfen. Gute Chancen auf eine vordere Platzierung haben auch Paralympicssiegerin Katrin Green, Heinrich Popow, Michaela Floeth und Astrid Höfte. Da nicht alle führenden Nationen am Start sein werden und es immer noch zu Verschiebungen in den Teilnehmerfeldern kommt, kann man zum jetzigen Zeitpunkt nur wenig über die Qualität der Wettkämpfe sagen. Offen ist auch die Zusammensetzung der Startklassen.

Geschäftsführer Jörg Frischmann sieht die WM als eine Art Generalprobe für die IPC Leichtathletik WM im Januar 2011 in Neuseeland:

„Für uns ist es wichtig, dass die Athletinnen und Athleten zu einem für sie ungewöhnlichen Wettkampfzeitpunkt gute Ergebnisse erzielen. In erster Linie zählen für uns die Leistungen und weniger die Medaillen. “

Die letzten Trainingsleistungen lassen einige Bestleistungen erhoffen. Besonders gespannt sind wir auf das internationale Debüt von David Behre, Vanessa Low, sowie auf die erste Bewährungsprobe von Junioren Weltmeister Markus Rehm“

Folgende Starts sind geplant: David Behre (100m/200m/Staffel), Katrin Green (100m/200m/Weit), Michaela Floeth (Kugel/Diskus), Jörg Frischmann (Kugel), Astrid Höfte (100m/200m/Weit), Vanessa Low (100m/ Weit), Mathias Mester (Kugel/Diskus/Speer), Heinrich Popow (100m/200m/Weit/Staffel), Frank Tinnemeier (Kugel), Markus Rehm (100m/200m/Weit, Staffel)


Zusatzinfo:
Derzeit gehören rund 10.000 Mitglieder den insgesamt 14 Abteilungen des TSV Bayer 04 Leverkusen an. 14 Sportabteilungen decken mit umfassenden Angeboten im Breiten-, Behinderten- sowie Leistungssport alle Altersklassen ab. Mit neun Goldmedaillen, zehn Silber - und 15 Bronzemedaillen bei olympischen Spielen sowie 55 Medaillen bei Paralympischen Spielen zählt der Verein seit 1964 zu den erfolgreichsten in Deutschland. In der aktuellen Saison sind die Frauenmannschaften der Abteilungen Handball und Volleyball in der ersten Bundesliga aktiv. Der Verein steht für eine beispielhafte Förderung von Nachwuchssportlern. Parallel zur sportlichen Ausbildung steht dabei die schulische bzw. berufliche Betreuung von jungen Athletinnen und Athleten im Fokus.

Der Bericht und die Bilder wurden von Jörg Frischmann zur Verfügung gestellt!

Zurück